Aktuelles

Erfolgreiche Kreismeisterschaften auf der Reitsportanlage Lindlar-Falkenhof

20.09.2018

Am zweiten Turnier-Wochenende auf dem Falkenhof standen die Kreismeisterschaften in Dressur und Springen des Oberbergischen Kreises im Mittelpunkt.

 

Bei bestem Wetter und Top-Bedingungen galt es für die Teilnehmer sich in zwei Qualifikationsprüfungen für das Finale zu qualifizieren, in dem schließlich die 10 Besten des rheinisch-bergischen und des oberbergischen Kreises in Springen und Dressur kämpfen mussten. Mit den Punkten aus der Qualifikation starteten die Teilnehmer ins Finale in dem das Ergebnis doppelt gewertet wurde, so dass für alle die Karten neu gemischt wurden.

 

In der Nachwuchstour galt es in einem E-Springen und einer E-Dressur gegen die Konkurrenz zu bestehen. Hier bewies der Reitverein Lindlar direkt, dass der Nachwuchs nicht zu unterschätzen ist. Mit Linn Merten und Lena Berghaus waren direkt zwei Vereinsmitglieder des gastgebenden Vereins in der Wertung vertreten.

 

Dann mussten sich die Dressur- und Springreiter sich je in ihrer Disziplin gegen die Konkurrenz der jeweiligen Gruppe durchzusetzen.

 

In der kleinen Tour Dressur ging der Titel an Hannah Stoppenbach, Föderkreis Bergisches Land, die Felicia von Preen und Yasmin Böhnke auf die Plätze 2 und 3 verwies.

 

Im Springen setzte sich Sven Neuhaus von der Süttenbacher RSG gegen Helmut Frangenberg vom gastgebenden Verein und Sarah Müller vom Reitstall Peitgen im Finale durch. Auch in der Mittleren Tour Dressur hatte der Förderkreis Bergisches Land mit Franziska Schmale die Nase vorn, gefolgt von Helena Kempf (RV Wipperfürth) und Tina Köster, ebenfalls vom Nachbarverein Förderkreis Bergisches Land. Die Mittlere Tour Springen entschieden die Süttenbacher Alina Rosenthal und Alina Lenort. Platz 2 ging an Jaqueline Kausemann von den Bergischen Höhen.

 

In der Großen Tour Dressur, in der als Finalprüfung eine Dressur der Klasse M** unter den strengen Augen der Richter zu absolvieren war, gelang es Miriam Becher vom ReitSC Bergisch Land den Titel zu holen. Besondere Freude galt hier Platz 2. Nicole Supe vom gastgebenden Verein konnte sich auf Platz 2 hinter der Siegerin einreihen. Platz 3 ging an Sarina Breuer vom RFV Gummersbach.

 

Den Abschluss machte die Große Tour Springen die Ricarda Sürth von der RTG Silberberghof für sich entschied, ihre Teamkollegin Anna Maxi Althoff erritt Rang 2 und Anke Reininghaus (Bergische Höhen) und Pina Meier (Süttenbacher RSG) teilten sich Rang 3.

 

 

Zuletzt wurden noch die Titel in den Mannschaftsprüfungen verteilt. Hier gewannen die Springreiter der Süttenbacher RSG und verwiesen die beiden Mannschaften der Bergischen Höhe auf Platz 2 und 3.

 

In der Dressur war dann der Jubel noch einmal groß. Es gelang der Mannschaft vom Reitverein Lindlar mit Jenny Becker, Manu Preuss, Sarah-Kristin Reit und Christiane Rameil sich den Titel in einem spannenden Wettkampf mit dem RSC bergisches Land zu teilen. Rang 3 ging an die Süttenbacher RSG.

 

Auch die „Kleinsten“ sammelten fleißig Schleifen. Theresa Nickel sowie Emily und Mia Rameil vom gastgebenden Verein stellten sich den strengen Augen der Richter. Etwas schwieriger ging es im Reiterwettbewerb zu. Hier nahmen Clara Nickel sowie Lotta und Clara Braun freudestrahlend ihre errittenen Schleifen im Empfang. Auch Rosa Braun wurde bei ihrem ersten E-Springen direkt mit einer Schleife belohnt.

 

Bei bestem Wetter fand vor großem Publikum am Sonntag Abend die Ehrung der Kreismeister statt. Ebenso wurden die Gewinner der Jungendtrophy des KPSV Oberberg geehrte. Dies geschah durch den Vorstand des Kreisverbandes Herr Wulf Mannherz, Herrn Michael Geistert, 1. Vorsitzender des Reitverein Lindlar und Carina Quabach sowie durch den Jungendvorstand, vertreten durch Katharina Hannes und Jennifer Bluhm. Medallien wurden umgehängt, Schärpen verteilt, Schleifen angesteckt und unzählige Fotos vor der traumhaften Kulisse des Reitverein Lindlar und hunderten Zuschauern geschossen. Natürlich durfte auch das Bad der frischgebackenen Kreismeister im gefüllten Wassergraben nicht fehlen.

 

Ein großer Dank gilt allen Sponsoren und den vielen fleißigen Helfern, die an den beiden Turnier-Wochenenden Großes geleistet haben. Der Reitverein Lindlar ist sehr stolz, solche Veranstaltungen ausrichten zu können.

 

Zum Dank treffen sich alle Vereinsmitglieder am 03.11.2018 zum legendären Helferfest, das ein wenig für die Arbeit und manchmal auch stressigen Momente entschädigen soll. Den Abschluss des Vereinsjahres bildet auch in diesem Jahr die Nikolausfeier am 08.12.2018

 

Die Ergebnisse sind unter folgendem Link einsehbar:

https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/22102/Grand-Prix-meets-Oberberg-Lindlar-Falkenhof

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Wichtige Mitteilungen

Auch im Jahr 2020 bietet der RV Lindlar wieder Reitabzeichen an.

Alle weiteren Informationen und die Anmeldemöglichkeit findet ihr in diesem Dokument.

Reitabzeichenlehrgang bei RV Lindlar

November 26, 2019

1/10
Please reload

Archive
Please reload

Ländlicher Reit und Fahrverein Lindlar e.V.

Lingenbach
Postfach 1228
51789 Lindlar

  • White Facebook Icon

© 2017 by Ländlicher Reit und Fahrverein Lindlar e.V.

Kontakt:

geschäftsführender Vorstand
Michael Geistert, Willi Blass
michael.geistert@reitvereinlindlar.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now